Du denkst, Du hast eine gute Idee?

Na, dann schauen wir mal...

Ich nehme Deine Idee auseinander.
Mein Versprechen: Finde ich nichts, dann ist Sie möglicherweise tatsächlich gut!


Erstmal mehr erfahren... Genau das will und brauche ich!
Streng subjektiv, schonungslos und kritisch seit 1970.
Bild Ideenschredder

Ideen-Bewertung

Als Web- und App-Entwickler habe ich in meiner über 20jährigen Selbständigkeit schon sicherlich mehrere hundert Ideen rund ums Internet und online-basierte Geschäftmodelle angehört (und bestimmt ebenso viele selbst erdacht).
Davon waren etliche wirklich schlecht, wenige ausbaufähig und vielleicht eine Hand voll sind tatsächlich erfolgreich geworden.

Bereits während ich noch aufmerksam zuhöre, durchläuft die Idee in meinem Kopf schon mehrere Filter und Bewertungsebenen. Das geht wirklich schnell, quasi in real time.

  • Ist die Idee technisch machbar?
  • Was müsste dafür getan werden?
  • Gibt es so etwas nicht schon irgendwo?
  • Wer soll das überhaupt nutzen? Und würde dafür bezahlen?
  • Gibt es andere Hürden (z.B. rechtlicher Natur)?

Und meist sage ich dann ziemlich deutlich meine - natürlich streng subjektive - Meinung dazu.
Es nützt ja nichts: Eine App- oder Webentwicklung kostet viel Zeit, und somit auch Geld. Es gibt bereits genügend schlechte / sinnlose / nicht bedienbare / teure / … Apps, Webseiten und sonstiges Gedöns auf diesem Planeten. Ich gebe sozusagen gerne den Advocatus Diaboli, allerdings immer mit einem positiven Blick auf den Entwickler der Idee.
Ich kritisiere nie den Menschen, sondern nur die Idee selbst!


Wer braucht denn sowas?

Alle, die hart im Nehmen sind...

Startup-Menschen

  • - Fundierte, unabhängige und unbestechliche Einschätzung.
  • - Sicherer sein, dass die Idee nicht doch schon existiert
  • - Gibt es (technische oder andere) Hürden?
  • - Ideen zur Prototypen-Reife bringen

Serielle Ideenproduzenten

Also solche wie ich selbst auch. Jeden Tag eine neue Idee, mindestens. Und (fast) alle Schrott. Aber welche davon sind vielleicht doch ganz brauchbar, was lässt sich weiter entwickeln?

Alle, die keine Lust mehr auf Ja-Sager und Einschleimer haben

Was nützen einem Menschen, die einen nur bestätigen wollen, weil sie die Konfrontation scheuen oder nicht verletzen wollen? Das Ergebnis lässt sich alljährlich bei DSDS angucken.

Skeptiker - Hinterfrager - Selbstkritiker

Wer (sich) selbst schon viel kritisiert, dem hilft manchmal eine positive Rückmeldung. Meiner Erfahrung nach haben die schärfsten Selbst-Kritiker mitunter die besten Ideen - sie reden diese nur oft sofort klein und verfolgen sie nicht!

Leute, die 1000% von sich überzeugt sind

...und natürlich von ihren Ideen. Und sich eigentlich überhaupt nichts sagen lassen, da sie ja so von sich überzeugt sind. Ein hartes Klientel und die werden mich wohl eher nicht buchen. Aber falls doch: Herzlich Willkommen, ich freue mich ganz besonders!

Bist Du bereit für meine
schonungslos-offene Ideenkritik?

Ich biete die Ideenbewertung derzeit in zwei feurigen Ausbaustufen an:

Schnell + schmerzhaft

0,- Ja, wirklich, für lau!

Schnell & schmerzhaft ist der Instant-Ideen-Schredder für den fixen Einstieg. In etwa 25 Sätzen gebe ich meine Einschätzung eher formlos ab. Insgesamt verwende ich nicht mehr als 30 Minuten darauf, das reicht aber meist für eine erste Betrachtung aus. Kostenfrei!

  • Subjektive Kurz-Beurteilung der Idee und des Anwender-Nutzens
  • Technisch notwendige Grundbausteine und eventuelle Hürden
  • Kurze Einschätzung zur Zielgruppe und Markterschließung
  • Schnell-Recherche: wurde die Idee schon umgesetzt?
  • Sonstige Kritikpunkte, die mir spontan einfallen
  • Fazit als Schredder-Score
Das will ich!

Ausführlich und auf den Punkt

99,- € Inkl. USt.

Das kostet Geld. Dafür nehme ich mir dann aber auch mehr Zeit, gehe systematischer vor und versuche, in klaren Sätzen auf Hochdeutsch zu formulieren. Du erhältst dann auf einem hübschem PDF-Briefpapier ausgiebiges Feedback zu Deiner Idee.

  • Ausführliche Einschätzung der Idee und des Nutzens
  • Ausführliche Recherche, ob die Idee so oder ähnlich bereits umgesetzt wurde
  • Anmerkungen zur angedachten Zielgruppe, zum Marketing-Konzept bzw. zur Markterschließung.
  • Kurze Skizze einer aus meiner Sicht möglichen technischen Umsetzung nebst Einschätzung potentieller Hürden oder Knackpunkte
  • Eventuelle regulatorische oder juristische Rahmenbedingungen, die sich negativ auswirken könnten.
    (Disclaimer: ich bin kein Jurist. Das ist keine Rechtsberatung. Ich hafte für gar nichts).
  • Der Bonus: ich versuche bereits, einige Verbesserungsvorschläge oder zumindest Denkansätze anzubringen. Das Motto: Keine Idee ist so schlecht, dass man sie nicht doch verbessert könnte.
  • Ich wälze die Idee einige Tage. Im Schlaf kommen mir meist noch zusätzliche Eingebungen, die ich dann gerne notiere.
  • Schriftliches Fazit und zusätzlich der Schredder-Score
Ich will lieber das hier!

Achtung, Achtung!

Ich nehme grundsätzlich nicht Stellung zu folgenden Themen und ohnehin hafte ich für gar nichts.
Keine Namens- oder Markenrecherche Keine Einschätzung von Schutz- und Patentrechten Keine Juristische Beratung jeglicher Art.

Der Schredder-Score

Den jeweiligen Score für Deine Idee findest Du dann in meiner Bewertung.

Sofort in den Müll!

Spar Dir Zeit, Geld und Nerven. Und dem Rest der Welt eine schlechte Idee!

Na ja...

Geht so. Nicht besonders durchdacht, aber einige Ansätze sind vorhanden...

Das könnte...!

Gute Idee - gute Ansätze - mach was draus. Vielleicht noch ein klein wenig nachdenken?

Bingo!

Jawoll! Machen! Sofort!

(Wie kann ich investieren?)

Ideenbewertung ist Vertrauenssache!

Na prima, wirst Du vielleicht denken. Da präsentiere ich dir meine Idee, Du guckst Dir das kurz an und klaust sie mir schamlos. Die Bedenken verstehe ich und genau so ist es ja auch.

Scherz beiseite. Ich versichere, hoch und heilig, dass ich nie mit Dritten über Deine Ideen sprechen werde, diese nie selbst verwerten oder anderweitig vermarkten werde. Wenn Du mich für eine Ideenbewertung bezahlst, kriegst Du sogar ein unterschriebenes NDA von mir.

Aber: Eine Idee allein ist im Grunde wertlos und nach deutschem Recht auch nicht schutzfähig. Solange, bis sie jemand umsetzt und zeigt, dass sie funktioniert.

picture

Was brauchst Du von mir zur Bewertung meiner Idee?

Da habe ich mal was vorbereitet... Bitte fülle mir kurz das Formular aus.
Alternativ kannst Du mir auch ein Dokument per E-Mail oder Post schicken.
Auch ein Telefonat ist nach voriger Absprache möglich.

Jetzt Idee bewerten lassen!

 

  • Titel Deiner Idee (2-3 Stichworte)
  • Etwas ausführlicher, bitte: worum geht es genau (max. 10 Sätze)
  • Was ist wirklich neu an der Idee?
  • Wer ist die Zielgruppe (möglichst konkret, bitte)?
  • Welches Bedürfnis befriedigt die Idee?
  • Wie genau willst Du damit Geld verdienen (oder musst Du das gar nicht?)
  • Wie groß ist der Markt und wie soll die Markterschließung erfolgen?
  • Bist Du sicher, dass es das noch nicht gibt?

FAQ - Fragen und Antworten

Damit ich nicht zu viele Hate-Mails bekomme, greife ich ein paar Fragen vorab auf:

Wieso glaubst Du eigentlich, Du könntest das?

Ich habe nie gesagt, dass ich das könnte. Ich mache es einfach. Ob jemand wirklich damit was anfangen kann, müssen andere beurteilen. Teste mich doch einfach mal mit einer Schnell-Kritik!

Welche Ideen schredderst Du denn so?

Hauptsächlich alles, was mit einer App oder Web-App oder einem Web-Service zu tun hat. Also Internet-Startups im weitesten Sinne. Von Biotechnologie, Raumfahrt und anderer echter Hi-Tec habe ich keine Ahnung. Wenn mir nicht ziemlich schnell irgendetwas zu einer Idee einfällt, lehne ich die Bewertung eher ab.

Wie objektiv ist die Ideen-Einschätzung?

Seit wann ist denn irgendetwas auf dieser Welt objektiv?! Meine Bewertung und Anmerkung erfolgt streng-subjektiv nach der mir eigenen Objektivät!

An wen richtet sich der Ideenschredder?

An jeden, der eine Idee hat und diese kritisch hinterfragen möchte. Etwa, weil er zu viele davon hat und nicht weiss, welche er weiterverfolgen will. Oder Zeit und Geld in die Hand nehmen und diese möglichst effizient einsetzen will. Also meist Gründer in einer sehr frühen Phase ihrer Überlegungen.

Nach welcher Methodik gehst Du vor?

Nach meiner ;-) Vielleicht könnte man sie „kritisch-intuitive“ Bewertungsmethode nennen. Also keiner Besonderen ausser der Anwendung von gesundem Menschenverstand, kritischem Denkvermögen, einer gehörigen Portion Intuition, schneller Auffassungsgabe und sehr viel Erfahrung im und mit dem Web, Apps und Startups jeglicher Couleur. Definitiv nicht wende ich an: SWOT- oder Portfolio-Analyse und irgendwelche Wirtschaftlichkeitsrechnungen. Das ist etwas für etablierte Unternehmen und Controller.

Wie lange dauert die Bewertung einer Idee?

Die Schnellbewertung geht schnell ;-) Je nach sonstigem Arbeitsaufkommen zwischen Stunden und Tagen. Die ausführliche Ideenkritik dauert dann schonmal bis zu einer Woche (wenn ich nicht im Urlaub bin.)

Wie erhalte ich die Ergebnisse?

Das läuft kennwort-geschützt über diese Webseite. Anschliessend kannst Du die Ergebnisse herunterladen und mir noch ein kleines Feedback dazu geben, wenn Du möchtest.

Wie läuft die Bezahlung?

Bitte in kleinen, unmarkierten Scheinen. Oder doch besser bei Beauftragung per PayPal. Nach Zahlungseingang kritisiere ich sofort los.

Wie sicher ist das Ganze? Beklaust Du mich?

Ist doch prima - Du erzählst mir eine Super-Idee und ich sage dann: „Die Idee ist Mist“. Und setze sie direkt selbst um.
Never ever! Siehe Ideenbewertung ist Vertrauenssache.

Kritisierst Du nur, oder geht's auch positiv?

Erstmal kritisiere ich. Das macht am meisten Spass ;-) Sehr oft fällt mir aber auch was Konstruktives und Positives dazu ein. Und wenn ich mir wirklich Mühe gebe, und Du es auch willst, können wir zusammen in ein Ideen-Coaching einsteigen, in Anlehnung an Design-Thinking-Prozesse. Aber dieses Angebot ist bei mir noch nicht so ganz ausgereift.

Setzt Du auch Ideen um?

Jein. Ich programmiere gerne und mag es, neue Ideen in die Welt zu bringen. Also ganz abgeneigt bin ich nicht - es muss halt passen. Und natürlich kann ich auch nicht alles - native App-Entwicklung für iOS und Android kann ich bieten, und Web-Entwicklung mittels PHP / Ruby on Rails / AngularJS. Als Vollzeit-Programmierer oder Startup-Partner stehe ich allerdings nicht zur Verfügung, schon gar nicht, wenn der Stress und Druck durch VC-Geber losgeht.

Arbeitest Du auch für Venture Capital Firmen?

Ich arbeite für niemand, nur mit jemandem. Aber sollte mich ein VC-Mensch um die Einschätzung einer Idee bitten, sage ich sicherlich nicht nein.

Warum sind die Icons hier so unpassend?

Weil der verwendete HTML-Seitenbaukasten keine anderen im Gepäck hatte. Ich bin halt ziemlich faul.

  • Anne

    hat ihre Idee schreddern lassen

    “Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut klappen würde und vor allen Dingen hast du noch zwei weitere Mitbewerber gefunden, welche nicht einmal ich auf dem Radar hatte. In das Thema schnell eingefunden und sehr gut analysiert ... TOP.”

  • John Doe

    Johnnatan Smiths

    Fashion Designer - Ellas

    "Your time is limited, so don't waste it living someone else's life. Don't be trapped by dogma - which is living with the results of other people's thinking."